Wie bestiehlt man legal(?) Arme und Kinderreiche?

Die Allianz wird es sicher nicht stehlen nennen, vermutlich auch nicht Betrug. Im Fokus der Verbraucherschützer ist aktuell die „Allianz RiesterRente Klassik“. Steht das auf Ihrem Riestervertrag drauf? Dann zählen Sie mal nach: Werden Sie in den Vertrag jemals 40.000 Euro oder mehr an eigenen Beiträgen eingezahlt haben? Wenn nicht, können Sie davon ausgehen, dass Sie benachteiligt werden, weil Ihnen die Kostenüberschüsse vorenthalten werden.

Der einkommensabhängige Beitrag um die Förderung zu erhalten, soll die Beitragszahler mit geringen Einkommen belasten. Die Allianz dreht das hier gerade um und enthält Menschen mit durchschnittlichem oder geringem Einkommen ihr Eigentum vor.

Wenn Sie eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung abschließen, kalkuliert die Versicherung mit laufenden Kosten für die Verwaltung des Vertrages. Hier wird gerne etwas großzügiger kalkuliert, man zahlt also meist mehr für die Vertragsverwaltung, als eigentlich notwendig wäre. In den letzten Jahren der Laufzeit wird dann abgerechnet. Hat die Versicherungsgesellschaft weniger Kosten gehabt, als Ihnen vorher dafür berechnet wurde, ist ein Überschuss entstanden. Da das Geld ist, dass Ihnen gehört, bekommen Sie es mit dem Ablauf des Vertrages auch mit ausgezahlt.

Die Allianz scheint dagegen der Meinung zu sein, dass es sehr aufwändig ist Riesterverträge zu verwalten, so dass Kostenüberschüsse erst entstehen, wenn Sie mehr als 40.000 Euro aus eigener Tasche eingezahlt haben. Ich denke nicht, dass es einen Unterschied macht, ob ich einem wohlhabenden Angestellten mit vier Kindern, der monatlich 162,16 Euro zahlt jedes Jahr zwölf Seiten Text schicke, oder einem Normalverdiener, der auch vier Kinder hat, aber nur 83 Euro oder weniger bezahlt. Ich denke nicht, dass es einen Unterschied macht, ob ich einmal im Jahr einem Spitzenverdiener ohne Kinder, der monatlich 162,16 Euro aufwendet, neun Seiten Text schicke, oder einem Kinderlosen Durchschnittsverdiener, der monatlich 83 Euro oder weniger in seinen Riestervertrag spart. Die Einzahlungen sind hier jeweils auf 40 Jahre gerechnet. Wer den Höchstbeitrag von 162,16 Euro leistet, hat das Ziel nach rund 21 Jahren erreicht und darf sich auf eine Rückzahlung seines Eigentums freuen…

In Kombination mit der ab 31.10.2012 geltenden Regelung zur Sicherungsrückstellung wird Ihnen dann nochmal legal Geld weggenommen. Für Lösungen zu dem Thema sprechen Sie mich einfach an.

Advertisements
Published in: on 5. Juni 2012 at 08:20  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://sparschweintankwart.wordpress.com/2012/06/05/wie-bestiehlt-man-legal-arme-und-kinderreiche/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: