Honorarberatung – der Anlegerschutz der Zukunft

In Großbritannien ist es soweit: Ab dem nächsten Jahr gibt es dort nur noch die Honorarberatung. Die Vergütung der Vermittler auf Provisionsbasis ist dann verboten. Da die Briten einen Anlegerschutz haben, nach dem ich mir hier die Finger lecke – hier ist ja selbst im worst case Szenario eine Leistung aus dem Einlagensicherungsfonds eine freiwillige optionale Leistung der Banken aber beileibe kein garantiertes Geld – sind hierzulande die ersten Stimmen auch mit Ziel auf die Honorarberatung zu vernehmen. Das finde ich persönlich sehr erstrebenswert. Ich frage mich allerdings, wie die Versicherungswirtschaft damit umgehen wird, wie die Gesellschaften das handhaben wollen, die überall ihr Filialnetz verstreut haben, das ausschließlich von Provisionen getragen wird. Oder wie die Allfinanzvertriebe das regeln würden, in denen die Mitarbeiter auf die heiligen Produkte eingeschworen werden, die der allwissende und unfehlbare Vorstand ausgewählt hat, damit aus der Honorarberatung keine Horrorberatung wird.

Was ist Honorarberatung überhaupt? Hierbei gibt es gegen eine Vergütung eine Auswertung der persönlichen Situation. Die Stärken und Schwächen der bisherigen Konzeption von Absicherung und Vermögensaufbau werden hierbei strukturell aufgezeigt. Mit diesem Wissen kann im Prinzip jeder darüber nachdenken, wie er seine Situation findet und was er ggf. daran ändern möchte. In einem zweiten Schritt kann ich diese Leistung ebenfalls erbringen, wobei dann eine Optimierung der Anlageklassen und der Steuereffekte vornehme und aufzeige, in welchem Rahmen sich Riesterrente, Rüruprente, betriebliche Altersvorsorge oder ganz andere Dinge bemerkbar machen und mit welcher Mischung man sein Ziel am ehesten erreichen kann. Hier werden nicht irgendwelche Lücken erfunden, die es zu füllen gilt, sondern eine qualitativ wertvolle Beratung zeigt ein worst case Szenario, ein optimales Szenario und lässt die Freiheit entsprechend zu planen und zu handeln und wird optimalerweise einmal jährlich aktualisiert, denn niemand kann sagen, ob sich die Situation nicht innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre drastisch verändert hat, sei es, dass Kinder hinzugekommen sind oder eine Erbschaft angetreten wurde oder ein Jobwechsel stattgefunden hat. Auch hier findet die Honorarberatung völlig unabhängig von den möglichen Produkten einzelner Gesellschaften statt, denn es geht nur um die Anlageform, nicht um die schönsten Werbeprospekte von Versicherungen, Banken oder anderen Anbietern. Wer sich mit der Produktauswahl nicht beschäftigen will, kann dann im dritten Schritt eine unabhängige Analyse der Stärken und Schwächen einzelner Gesellschaften bekommen, sowie den Rat, welche Gesellschaft mit welchem Produkt dem Risikoempfinden des Mandanten gerecht wird und dabei der Zielerfüllung am nächsten kommt.

Bei der provisionsorientierten Beratung, werden von den Vermittlern gerne beliebige Verträge geschlossen, soweit die Investitionsbereitschaft und die psychologische Empfänglichkeit das zulassen: „Frau Kundin, ich habe mir Ihre Situation nochmal angeschaut. Für die Rente müssen wir noch was drauflegen. Fünfzig Euro mindestens, mehr wäre besser. Wie viel könnten Sie denn?“. Die Honorarberatung dagegen wirft einen neutralen, unabhängigen und realistischen Blick auf die Situation des Mandanten. Es kann sehr schmerzhaft sein zu erfahren, wie viel man tatsächlich investieren muss, um beispielsweise sein Einkommen im Alter sicher zu haben. Man wird aber auch nicht in der trügerischen Sicherheit gewiegt, dass ein Riestervertrag mit fünfzig Euro monatlicher Besparung das Problem Altersarmut vom Tisch wischt, nur weil man als Mandant gerade nicht mehr ausgeben kann oder will.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://sparschweintankwart.wordpress.com/2012/03/29/honorarberatung-der-anlegerschutz-der-zukunft/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: