Wenn es auf dem Parkplatz bumst…

…meine ich jetzt nicht abgelegene Orte, an denen sich Leute treffen, um sich miteinander zu paaren.

Es gibt ein frisches Urteil, dass die Schuld bei Zusammenstößen von Autos auf Parkplätzen betrachtet:

Es bleibt eine Frage der Teilschuld – nur in welcher Höhe?

Laut eines aktuellen Berichts des Versicherungsjournals parkten auf einem Parkplatz zwei Fahrzeuge zufällig gleichzeitig schräg rückwärts aus. Sie stießen rückwärts gegeneinander. Der Kläger gab an, bereits gehalten zu haben und führte einen Zeugen an, der das bestätigte. Was machen Richter nun aus so einer Situation?

In erster Instanz wurde entschieden, dass beide gleich viel Schuld hatten. „Denn schließlich hätten beide Fahrer in gleichem Maße gegen ihre Sorgfaltspflichten verstoßen. Das Halten für ein bis zwei Sekunden stelle in jedem Fall keinen ausreichenden Zeitraum dar, der eine andere Haftungsverteilung rechtfertige.“

In zweiter Instanz kam es dann zu einer Verteilung von 80 : 20. „Die Richter zeigten sich überzeugt davon, dass der Kläger seiner Verpflichtung, beim Ausparken mit höchstmöglicher Sorgfalt vorgehen zu müssen, nachgekommen ist. Denn anders als der Beklagte hatte er sein Fahrzeug zum Stehen gebracht, als er dessen Auto wahrnahm. Hätte sich der Beklagte ebenso verhalten, wäre es nach Überzeugung des Gerichts nicht zu dem Unfall gekommen.

Der Kläger kann nach Auffassung des Gerichts allerdings nicht nachweisen, dass der Unfall für ihn unabwendbar war. Denn im Bereich von Parkflächen müssen Kraftfahrer stets mit ausparkenden und rückwärts fahrenden Fahrzeugen rechnen.

Er muss sich daher die Betriebsgefahr seines Fahrzeuges anrechnen lassen. Diese bewertete das Gericht mit 20 Prozent, mit dem Ergebnis, dass der Versicherer des Beklagten 80 Prozent des Schadens des Klägers zu übernehmen hat.“

Was lernen wir daraus: Es ist immer essenziell wichtig Zeugen zu haben und es lohnt sich, wieder einen halben Meter nach vorne zu fahren, wenn der übrige Verkehr danach aussieht, als sähe er nichts, denn durch die Betriebsgefahr eines KFZ an sich steckt man leicht in der Mitschuld.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://sparschweintankwart.wordpress.com/2010/06/30/wenn-es-auf-dem-parkplatz-bumst/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: