…denn sie wissen nicht, was sie tun.

Nein, es geht nicht um ratlose Ölkonzerne, sondern es deutet sich an, dass die Mitarbeiter im Bundesmysterium der Finanzen oder wenigstens Herr Dr. jur. Wolfgang Schäuble davon betroffen sein könnte.

Es geht um den Entwurf des „Gesetzes zur Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarktes“. Klingt erstmal gut, und dass so ein Gesetz an sich richtig, wichtig und notwendig ist, bezweifeln seriöse Finanzdienstleister ganz und gar nicht. Nur was sich hinter dem Titel verbirgt lässt eher einen Kontrollzwang des Herrn Dr. Schäuble erahnen, als Fachkompetenz… Oder ist es Lobbyarbeit, in deren Rahmen Herr Dr. Schäuble den Finanzmarkt zu Gunsten der Finanzkrisen verursachenden Banken von unabhängigen, mittelständischen Finanzdienstleistern bereinigen will?

Worum geht es in dem Gesetz? Darum, dass Finanzberater eine Mindestqualifikation wie die Versicherungsvertreter vorweisen müssen. Da bin ich mit dem Ziel an sich völlig d´accord. Die Frage ist einzig die Umsetzung. In diesem Fall bedeutet das, dass mal eben alles, was irgendwie mit Geld zu tun hat über einen Kamm geschoren wird, gleichgültig wie ein Finanzprodukt aufgebaut und juristisch einsortiert ist. Beispielsweise werden dort geschlossene Fonds zu Finanzinstrumenten erklärt, was faktisch falsch ist. Diese dürfen nach dem Gesetzentwurf dann nur noch von Banken oder vergleichbar lizensierten Finanzinstituten vermittelt werden. Nachweislich haben sich jedoch gerade die Banken, die die Hauptschuld an der Finanzkrise trifft, und auch die institutionellen Anbieter in der Platzierung geschlossener Fonds nicht besser geschlagen als die unabhängigen Vermittler, wie kapital-markt intern berichtet. Mit einem solchen flächendeckenden Vernichtungsfeldzug gegen die unabhängigen Finanzdienstleister zugunsten der Banken kann keinesfalls zielführend sein: „Ohne qualifizierte, freie und unabhängige Finanzdienstleister kann keine seriöse Kundenberatung stattfinden. Jede Form der Abhängigkeit schmälert die Beratungsqualifikation“, erläutert Martin Schmitt, Vorstandsvorsitzender RCM Beteiligungs AG, gegenüber k´m-i. Ja, geschlossene Fonds sind mit unternehmerischen Risiken behaftet, und wer das seinen Kunden nicht verdeutlicht, gehört vom Markt entfernt. Dennoch schüttet die große Mehrheit der geschlossenen Fonds Zahlungen an die Investoren aus. Renditen von 6 Prozent und mehr sind kein Teufelszeug, wie die Verkäufer klassischer Bankprodukte gerne Glauben machen wollen. Sie bieten den Banken nur geringere Gewinne als ein Sparbuch mit 0,25 Prozent oder Tagesgeldvarianten mit 2,3 Prozent Rendite, Pferdefüßen und möglicherweise auch noch einem Lama. Achtet man auf die Qualität der Anlagestrategie in Zusammenhang mit der Langfristigkeit geschlossener Fonds, die in reale Sachwerte investieren, so bilden die einen wichtigen Baustein in der mittelständischen Vermögensplanung, den man keinesfalls allein den Banken überlassen darf!

Genau aus diesem Grund stelle ich Ihnen zwei Fragen, Herr Dr. Schäuble:

Haben Sie den totalitaristischen Stasi 2.0 Kontrollwahn aus dem Innenministerium, den Sie 2009 mit dem Big Brother Award honoriert bekamen, nun in das Finanzministerium mitgenommen? Oder wuchern da gerade die Früchte einer neuen Spendenaffäre aus dem Dünger der Bankenlobbyisten? Mal ganz unter uns, Herr Dr. Schäuble, war´s ein Umschlag oder waren´s zwei?

Advertisements
Published in: on 22. Juni 2010 at 18:05  Comments (1)  
Tags: , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://sparschweintankwart.wordpress.com/2010/06/22/denn-sie-wissen-nicht-was-sie-tun/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Immer weiter so der Blog ist langsam echt gelungen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: